DE EVANGELIIS DOMINICALIBUS
ediert, übersetzt und kommentiert von
Walter Zechmeister

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Verwendete Abkürzungen

A KOMMENTAR

1 Die 51-Gebete-Fassung
(Orationes de evangeliis dominicalibus)

2 Die Lilienfelder 63-Gebete-Fassung
(Glossae de evangeliis dominicalibus)

3 Das zeitliche Verhältnis der beiden Fassungen

4 Die Lilienfelder Abschrift: Titel, Datierung, Autor
4 1 Titel
4 2 Datierung
4 3 Autor

5 Quellen
5 1 Evangelientexte
5 2 Zitate aus anderen Meßteilen
5 3 Weitere Einflüsse

6 Stilistische Eigenheiten
6 1 Die Grammatik
6 2 Prosarhythmus
6 3 Deutungen hebräischer Eigennamen

6 4 Rhetorische Schmuckformen

7 Die Rezeption
7 1 Handschriften und Drucke (Ps -Albertus, Gebetbücher, Glossae)
7 1 1 Handschriften der Orationes de evangeliis dominicalibus
7 1 2 Lilienfeld cod 144: Glossae de evangeliis dominicalibus
7 1 3 Drucke der Orationes de evangeliis dominicalibus
7 2 Ludolf von Sachsen
7 3 Der Bearbeiter in den Lilienfelder Glossen

8 Die Sonntage und ihre Evangelien
8 1 In den mittelalterlichen Texten
8 2 Die heute geltende Leseordnung im Vergleich

9 Interpunktion und Textgestaltung

10 Zur Übersetzung

Fazit


Copyright © 2004 by Verlag Traugott Bautz GmbH