Karl-Philipp Maria Flösch

Nichts erschrecke Dich!

Leben an Leid-geprägten Orten am Beispiel des Karmel Regina Martyrum Berlin

 

94 Seiten, broschiert

 

 

"Die Welt steht in Flammen", soll Teresa von Avila einmal gesagt haben. Und tatsächlich ist die Frage nach dem Leid eine allgegenwärtige Frage, die sich dem Menschen immer aufgedrängt hat und es auch heute tut. Es ist die verzweifelte Suche nach Antworten: Wie umgehen mit dem Leid? Was bedeutet das Leid für uns? Wie können wir es bewältigen?

Teresa selbst antwortet darauf: "Nichts verwirre Dich, nichts erschrecke Dich, alles geht vorüber. Gott ändert sich nicht. Die Geduld erreicht alles. Wer Gott besitzt, dem mangelt nichts. Gott allein genügt."

Einige Gemeinschaften des Teresianischen Karmels lassen sich bewusst an Leid-geprägten Orten nieder, um dort ihr Leben zu verbringen und ihre Spiritualität zu leben. Doch was gibt ihnen diese Lebensweise, die durchaus belastend sein kann? Als Fallbeispiel wurde der Karmel Regina Martyrum bei der ehemaligen Hinrichtungsstätte von Plötzensee gewählt.

Ausgangspunkt der Untersuchung ist die kontemplative Gebetsweise des Ordens vom Berge Karmel, welche allein den Halt, die Geduld und die Ruhe geben kann, um dem Grauen des Leids gegenüberzutreten. Die Fragestellung wird an der theologischen Kategorie der Stellvertretung reflektiert und anhand persönlicher Erfahrungen der Schwestern vom Berge Karmel entwickelt, wobei die zentrale kirchliche bzw. gesellschaftliche Rolle und die soteriologische Bedeutung dieser Lebensweise hervortreten.

Karl-Philipp Maria Flösch - Nichts erschrecke Dich!

Artikelnummer: ISBN 978-3-88309-832-6
15,00 €Preis
    Buchherstellung, professionell und kostengünstig.
    Einfach per Email oder Telefon Kontakt mit uns aufnehmen!
    Verlag Traugott Bautz GmbH • Ellernstr. 1 • 99734 Nordhausen
    Tel. 0 36 31 / 46 67 10 • Fax 0 36 31 / 46 67 11  
    e-mail: bautz@bautz.de
    Impressum - Datenschutzerklärung
    • Facebook Social Icon