Peter Gerdsen - Das moralische Kostüm geistiger Herrschaft

Peter Gerdsen

Das moralische Kostüm geistiger Herrschaft

Wie unter dem Deckmantel der Moral Macht ausgeübt wird

 

 

120 Seiten, broschiert

 

Zivilreligion. Wenn sich Menschen von Gott abkehren, ist es nicht selten eine progressive Diesseitsreligion mit moralischem Absolutheitsanspruch, die an die Stelle des Schöpfers tritt. Ausgehend von diesem Transzendezverlust gelingt es Peter Gerdsen anschaulich darzustellen, wie der Mensch in den westlichen Gesellschaften offen geworden ist für ethisch-entgrenzende Umerziehungsmaßnahmen der politischen und medialen Klasse. Umgedeutete und gleichsam moralisch aufgeladenen Begriffe wie Toleranz oder Freiheit bilden dabei den ziviltheologischen Deckmantel eines menschlichen Selbsterlösungskultes. Das Buch gießt Empfindungen, die von vielen zwar unterschwellig wahrgenommen, jedoch oft nicht angemessen artikuliert werden können, in Worte. Dabei ist es leicht verständlich und in einem Zug zu lesen. Ein undifferenzierter Rekurs auf antiamerikanischen und antizionistischen Erklärungsversuche für die Entstehung totalitärer Herrschaftsformen in freiheitlich-egalitärem Gewand wäre nicht nötig gewesen und wirft einen Schatten auf die Publikation.

Peter Gerdsen - Das moralische Kostüm geistiger Herrschaft

Artikelnummer: ISBN 978-3-88309-700-8
15,00 €Preis