Bernd Jaspert

Dialog und Disput

Ökumenisch und interreligiös in die Zukunft

 

ISBN 978-3-95948-152-6
121 Seiten, broschiert

 

Die Zukunft von christlicher Theologie und Kirche kann nur ökumenisch und interreligiös sein. Sie wird erreicht durch Dialog und Disput mit den anderen Religionen. Theologie und Kirche dürfen nicht so bleiben, wie sie waren. Sie müssen neu und anders werden als bisher. Das sind die Thesen dieses Buches. Sie werden in 15 Kapiteln entwickelt. Für den Autor ist der alte christliche Absolutheitsanspruch gegenüber den anderen Religionen passé. Er setzt vielmehr auf eine pluralistische Religionstheologie, in der auch die anderen Religionen der Menschheit als gleichwertige Partner anerkannt werden. Anders als die dialektischen Theologen plädiert er für ein Neuverständnis der christlichen Religion. Sie muss sich am Neuen Testament ausrichten und die Zukunft der Menschen im Blick haben.

Von daher wird auch das Verhältnis von Geschichte, Gegenwart und Zukunft neu interpretiert. Die Aufgaben für die Christen sind eindeutig mehr Verständnis für den Anderen, Friede, Gerechtigkeit, Hoffnung und Liebe. Damit reiht sich das Buch in die großen Entwürfe einer christlichen Zukunftstheologie ein, die Abschied nimmt vom Althergebrachten und Neues wagt. Es ist ein Aufruf an Theologie und Kirche, sich im Dialog und Disput mit den anderen Religionen dieser Welt zu erneuern und nach vorne zu bewegen.

Bernd Jaspert (geb. 1944), Dr. theol. von Marburg, war viele Jahrzehnte im Pfarrdienst der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck tätig und lehrte Kirchengeschichte an der Universität Marburg.

Bernd Jaspert - Dialog und Disput

Artikelnummer: ISBN 978-3-95948-152-6
20,00 €Preis
    Buchherstellung, professionell und kostengünstig.
    Einfach per Email oder Telefon Kontakt mit uns aufnehmen!
    Verlag Traugott Bautz GmbH • Ellernstr. 1 • 99734 Nordhausen
    Tel. 0 36 31 / 46 67 10 • Fax 0 36 31 / 46 67 11  
    e-mail: bautz@bautz.de
    Impressum - Datenschutzerklärung
    • Facebook Social Icon