Flatland

Flatland

Eine phantastische Geschichte über viele Dimensionen

Von einem Quadrat.
(Edwin A. Abbott)

Aus dem Englischen übersetzt von Daniel Tibi

 

164 Seiten, broschiert

 

 

"Ich nenne unsere Welt Fiatland. Nicht weil wir sie so nennen, sondern um Ihnen, meinen glücklichen Lesern, die Sie das Vorrecht genießen in der dreidimensionalen Welt zu leben, ihre Beschaffenheit besser zu verdeutlichen. Stellen Sie sich ein großes Blatt Papier vor, auf oder in dessen Oberfläche sich gerade Linien, Dreiecke, Vierecke, Fünfecke, Sechsecke und andere Figuren frei bewegen, anstatt fest an ihrem Platz zu bleiben, ohne sich jedoch nach oben oder unten aus dem Blatt heraus bewegen zu können, fast wie Schatten - nur beständig und mit leuchtenden Seiten. So erhalten Sie einen ziemlich treffenden Eindruck von meinem Land und meinen Landsleuten. Ach, bis vor ein paar Jahren hätte ich noch gesagt von meinem Universum. Doch in der Zwischenzeit wurde mein Geist zu höheren Einsichten geöffnet." So beginnt Edwin A. Abbott, der unter dem Pseudonym "A Square" ("ein Quadrat"), eines Einwohners der zweidimensionalen Welt von Fiatland schreibt, seine phantastische Geschichte über viele Dimensionen. Abbotts Schrift ist eine Satire auf die Gesellschaft im England des viktorianischen Zeitalters. Ebenso ist sie ein mathematisch-philosophisches Gedankenexperiment. A Square versucht vergeblich, Bewohnern von null- und eindimensionalen Welten die Existenz einer zweiten Raumdimension zu erklären. Als er Besuch von einer Kugel bekommt, die ihm die Existenz einer dritten Raumdimension verkündet, ist er zunächst skeptisch, bis ihn die Kugel auf eine Reise in die dritte Dimension