Ming-hon Chu

Formen der Versunkenheit

Die Rolle der Traumanalyse im Frühwerk Eugen Finks

AD FONTES
STUDIEN ZUR FRÜHEN PHÄNOMENOLOGIE, Band 15

 

 

117 Seiten, broschiert

 

Konstitutiv gesprochen, gehen die Horizonte der finiten Welt immer der Möglichkeit einer transfiniten Transgression voraus, sind a priori vorgängig. D. h. die sogen. „metaphysischen“ Begriffe wie Gott (intellectus archetypus), Jenseits, Geburt und Tod sind, sofern sie nicht als bloße Grenzbegriffe (finite Horizonte) gefaßt werden, selbst als transfinite Entitäten Abwandlungen bestimmter Strukturen (noetischer wie noematischer) der absoluten transzendentalen Subjektivität.

 

Eugen Fink

Formen der Versunkenheit

Artikelnummer: ISBN 978-3-95948-496-1
14,00 €Preis
    Buchherstellung, professionell und kostengünstig.
    Einfach per Email oder Telefon Kontakt mit uns aufnehmen!
    Verlag Traugott Bautz GmbH • Ellernstr. 1 • 99734 Nordhausen
    Tel. 0 36 31 / 46 67 10 • Fax 0 36 31 / 46 67 11  
    e-mail: bautz@bautz.de
    Impressum - Datenschutzerklärung
    • Facebook Social Icon