Hans-Christian Günther (Hrsg.)

Kunst im Zwanzigsten Jahrhundert

Zwischen Klassizismus und Moderne,

zwischen privatem und öffentlichem Raum

Band 13 der Reihe Poetry, Music and Art

 

ISBN 978-3-95948-312-4
495 Seiten, gebunden

 

Der vorliegende Band enthält die Akten eine von der Humboldtstiftung finanzierten Symposions vom Februar 2016 mit Beiträgen von E. Arielli, A. Bertinetto, Ivo De Gennaro, E. Filippi, H.-C. Günther, Th. Hilpert, G. Kiesewetter, Kim Seung-Ho, S. Lavecchia, R. Lüfter, L. Magarotto, H. von Senger und Chr. Weber. ?

 

Hans-Christian Günther ist akademischer Oberrat und apl. Professor am Seminar für klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Neben Arbeiten zur klassischen Philologie, Philosophie, Politik und Recht hat er sich intensiv der Neogräzistik gewidmet, u.a. hat er die Einträge zu Dionysios Solomos und Andreas Kalvos in 'Kindlers Literaturlexikon' verfasst. Neben seinen Übersetzungen von Solomos, Kalvos, Kavafis und Seferis stehen zahlreiche Versübersetzungen aus dem Lateinischen, Georgischen, Italienischen, Chinesischen und Japanischen.

Hans-Christian Günther (Hrsg.) Kunst im Zwanzigsten Jahrhundert

Artikelnummer: ISBN 978-3-95948-312-4
65,00 €Preis
    Buchherstellung, professionell und kostengünstig.
    Einfach per Email oder Telefon Kontakt mit uns aufnehmen!
    Verlag Traugott Bautz GmbH • Ellernstr. 1 • 99734 Nordhausen
    Tel. 0 36 31 / 46 67 10 • Fax 0 36 31 / 46 67 11  
    e-mail: bautz@bautz.de
    Impressum - Datenschutzerklärung
    • Facebook Social Icon