Thomas Berndt

 

Nur das Wort kann die Welt verändern.

Der politische Journalist Axel Eggebrecht.

Mit einem Vorwort von Peter von Zahn

 

186 S., 32 Abb., broschiert

 

Axel Eggebrechts Leben umspannt fast ein ganzes Jahrhundert deutscher Geschichte: Vom Kaiserreich bis zur Wiedervereinigung. Seine journalistische Laufbahn begann Ende der Weimarer Republik, bei der linksliberalen Zeitschrift "Die Weltbühne", im "Dritten Reich" erhielt er Schreibverbot und nach 1945 baute er als ein "Mann der ersten Stunde" den Rundfunk der Nachkriegszeit mit auf. Für den Nordwestdeutschen Rundfunk berichtete er im Herbst 45 über den ersten Kriegsverbrecherprozeß in der britischen Zone, über den Bergen-Belsen Prozeß. Eggebrecht war einer der wenigen unabhängigen Linken, die das "Dritte Reich" überlebt hatten und aus profunder Kenntnis die Deutschen lebenslang mit ihrer NS-Vergangenheit konfrontierten.

Nur das Wort kann die Welt verändern.

Artikelnummer: ISBN 978-3-88309-070-2
48,00 €Preis
    Buchherstellung, professionell und kostengünstig.
    Einfach per Email oder Telefon Kontakt mit uns aufnehmen!
    Verlag Traugott Bautz GmbH • Ellernstr. 1 • 99734 Nordhausen
    Tel. 0 36 31 / 46 67 10 • Fax 0 36 31 / 46 67 11  
    e-mail: bautz@bautz.de
    Impressum - Datenschutzerklärung
    • Facebook Social Icon